Eine Villa der Riviera

Die Riviera del Brenta ist ein Gebiet von großer historischer und landschaftlicher Bedeutung, das sich entlang des Naviglio del Brenta oder der Brenta zwischen der Stadt Stra und ihrer ursprünglichen Mündung in Fusina entwickelt.

Ab dem 16. Jahrhundert begannen die reichsten venezianischen Familien, dieses riesige Gebiet zurückzugewinnen und zu organisieren, indem sie in Farmen investierten.
Um den wohlhabenden Besitzern gerecht zu werden, entstanden die ersten Herrenhäuser, die inmitten eines großen Bauernhofes zu reichen Landhäusern von klassischem Geschmack wurden und flankiert von der "barchessa", dem ländlichen Servicegebäude. Im Laufe der Zeit wurde die Villa in jeder Hinsicht das Ferienhaus, das mit herrlichen Fresken und spektakulären Gärten bereichert wurde.

Bis heute ist das architektonische Erbe der Villen und Gärten bemerkenswert und erinnert an die glorreiche Vergangenheit der Serenissima auf dem Festland.